JokerArchiv.de

Allgemein:
· Home
· Impressum
· Datenschutzerklärung
· Feedback
· Statistik
· JokerArchiv
· Links

Datenbanken:

Interaktiv:
· CBR Dateiformat
 
Verschiedenes:

 

Sonderhefte

Allgemein:
- Allgemeine Infos

Joker Verlag:
Adventures
- Rollenspiele
Simulationen
Strategie
Poster & Lösungen
Megablast
Insider
- Online Kompakt
- MultiMedia
- Hit Collection

Media Verlag:
Trumpf Game

Amiga-Joker Info

Amiga Joker:
·
 Allgemeine Informationen

Inside Amiga Joker:
· Die Redaktion
· User Club

· Dr.Freak
· JokerShop
· AJ-Poster
· Leserbriefe

Extras:
· Amiga vs SuperNES
· Power Konsolen 
· Betriebsgeheimnis
· Amiga Joker Comic 
· Sonstiges 

 

PC Joker

Allgemein:
· Allgemeine Infos

· Inside PC-Joker
· Redakteure

· Interview mit Michael
· Videoarchiv

Extras:
· Abschiedsbrief JV
· Letzes Impressum
· Letze Ausgabe


Review-Archiv:
· Index

PC Joker(M Verlag)

Allgemein:
· Allgemeine Infos

· Inside PC-Joker(MV)
· Redakteure

· Leserbriefe

Ausgaben:(Review)
· 04/2003
· 06/2003
· 08/2003
· 10/2003
· 12/2003
· 01/2004
· 02/2004
· 03/2004(Letzte Ausgabe)

Crack

Geschichte:
· Entwicklung der Scene
· Normale Menschen?!

Sounds und mehr:
· Chiptunes
· Cracktros

Die Gruppen:
· Entwicklung
· Gruppen Amiga
· Gruppen C64
· Gruppen PC
· Gruppen Konsolen

Gut und Böse:
· Demo Szene
· Cracker Szene

Zugriffe
Wir hatten
Seitenzugriffe seit
September 28, 2001

Lost vikings,The

The Lost Vikings logo

Interplay kennt man als Schöpfer klassischen Denksports wie „Battle Chess" oder die „Bard’s Tale Saga" - was also kann manda von einem Plattformgame erwarten? Ganz einfach: Unterhaltung vom Feinsten!.

 

The Lost VikingsDie verlorenen Wikinger vereinen nämlich alle Tugenden höherer Joystick-Akrobatik auf sich, von der Arace-Knobelei à la „Humans" bis hin zu reinrassiger Plattform-Action im Stil von „Mario" - kein Wunder, daß sie demnächst auch den PC und diverse Konsolen heimsuchen wollen. Jetzt dürfen aber wir Amigianer mit Erik, Olaf und Baleog Bekanntschaft schließen.

Die Jungs sind ganz gewöhnliche Wikinger wie Du und ich und gehen auch brav ihren Raubzügen nach, bis sie eines Tages auf ein mysteriöses Raumschiff teleportiert werden. Verständlich, daß sich unser Trio hier fehl am Platze fühlt und baldmöglichst zurück in die gewohnte Holzhütte will. Also wird zunächst einmal der Ausgang des Raumers gesucht, wobei man jederzeit zwischen den drei Hauptaderstellen wechseln und so die Vorteile jedes Charakters nützen kann: Erik ist ein meisterlicher Hüpfer und zertrümmert mit seinem hammerharten Schädel jede (poröse) Wand, Olaf macht den schützenden Schildträger, während der clevere Baleog als einziger in der Lage ist, Türen zu öffnen oder Zugbrücken zu bedienen - kurz, Teamwork ist angesagt. Gegenstände aufklauben (vier pro Mann und Nase) ist freilich genauso angesagt, denn wer mag schon auf energiespendene Steaks oder Hindernissprengende Bomben verzichten? Auf Gegner möchten die Programmierer ebenfalls nicht verzichten, und so knabert man hier nicht nur an (vom Schwierigkeitsgrad her goldrichtigen) Rätselnüssen und absolviert Geschicklichkeitstests, sondern erwehrt sich mittels Pfeil und Bogen oder Schwert auch allerliebst gestalteten Monstern wie etwa Knuddel-Drachen.

Amiga Joker HitDie rund drei Dutzend Levels laufen schier über von guten Ideen und ständig neuen Herausforderungen, darüber hinaus kommt auch der Humor nicht zu kurz: Wenn man z.B. Erik per Blasebalg aufpumpt und er an die Decek schwebt, oder wenn Baleog funkenstiebend an der Starkstrom-Leitung hängt, sieht das wirklich lustig aus! Überhaupt sieht hier alles gut aus, von den Hauptdarstellern über die Feindsprites bis hin zu den in jedem Level wechselnden Hintergrundszenarien. Das Scrolling in alle Himmelsrichtungen könnte kaum zarter sein, die Musikbegleitung geht sofort in die Beine, und viele Aktionen werden von witzigen Sound-FX begleitet. Eigentlich fehlt hier wirklich nichts, was ein gutes Game ausmach - die Duo-Option für zwei Wikinger hintereinander ebensowenig wie versteckte Bonusräume oder ein deutschsprachige Help-Funktion, die Anfängern bei den ersten Rätseln auf die Sprünge hilft.

Der langen Rede kurzer Sinn: Mit Lost Vikings haben die Interplay-Barden einen Höhepunkt der derzeitigen Hüpfomania am Amiga abgeliefert, wie er ausgefeilter und motivierender auf keiner Konsole zu finden ist! (rl)

Amiga Joker, Juni 1993

THE LOST VIKINGS
(INTERPLAY)
PLATTFORM - GAUDI
85%
"GELUNGEN"
Amiga Joker
GRAFIK
ANIMATION
MUSIK
SOUND-FX
HANDHABUNG
DAUERSPAß
88%
90%
73%
71%
81%
84%
FÜR FORTGESCHRITTENE
PREIS DM 89,-
SPEICHERBEDARF
DISKS/ZWEITFLOPPY
HD-INSTALLATION
SPEICHERBAR
DEUTSCH
1 MB
2/JA
JA
PAßWÖRTER
KOMPLETT

 

hinzugefügt: May 1st 2013
Magazin: AJ
Punkte: 1  
Hits: 1003
Sprache: german


Reviews ©