JokerArchiv.de

Allgemein:
· Home
· Impressum
· Datenschutzerklärung
· Feedback
· Statistik
· JokerArchiv
· Links

Datenbanken:

Interaktiv:
· CBR Dateiformat
 
Verschiedenes:

 

Sonderhefte

Allgemein:
- Allgemeine Infos

Joker Verlag:
Adventures
- Rollenspiele
Simulationen
Strategie
Poster & Lösungen
Megablast
Insider
- Online Kompakt
- MultiMedia
- Hit Collection

Media Verlag:
Trumpf Game

Amiga-Joker Info

Amiga Joker:
·
 Allgemeine Informationen

Inside Amiga Joker:
· Die Redaktion
· User Club

· Dr.Freak
· JokerShop
· AJ-Poster
· Leserbriefe

Extras:
· Amiga vs SuperNES
· Power Konsolen 
· Betriebsgeheimnis
· Amiga Joker Comic 
· Sonstiges 

 

PC Joker

Allgemein:
· Allgemeine Infos

· Inside PC-Joker
· Redakteure

· Interview mit Michael
· Videoarchiv

Extras:
· Abschiedsbrief JV
· Letzes Impressum
· Letze Ausgabe


Review-Archiv:
· Index

PC Joker(M Verlag)

Allgemein:
· Allgemeine Infos

· Inside PC-Joker(MV)
· Redakteure

· Leserbriefe

Ausgaben:(Review)
· 04/2003
· 06/2003
· 08/2003
· 10/2003
· 12/2003
· 01/2004
· 02/2004
· 03/2004(Letzte Ausgabe)

Crack

Geschichte:
· Entwicklung der Scene
· Normale Menschen?!

Sounds und mehr:
· Chiptunes
· Cracktros

Die Gruppen:
· Entwicklung
· Gruppen Amiga
· Gruppen C64
· Gruppen PC
· Gruppen Konsolen

Gut und Böse:
· Demo Szene
· Cracker Szene

Zugriffe
Wir hatten
Seitenzugriffe seit
September 28, 2001

Frankenstein

Das Faktotum 

Frankenstein logoA1200 untauglich

In ihrer "Platinum Serie" veröffentlichen die Budget-Brüder von Zeppelin buntgemischt alte und neue Programme- nur zwei Dinge haben alle gemeinsam: ihren mäßigen Preis und die meist ebenso mäßige Qualität...

FrankensteinMit dem gleichnamigen Adventure-Oldie von CRL hat dieses Spiel herzlich wenig zu tun, schon eher mit dem Anti-Klassiker "Brides of Dracula" und "Jet Set Willy", dem Urvater aller Jump & Runs. Laufen, auf Knopfdruck springen und gruselige Gegenstände einsammeln, das ist alles, was man hier tun kann - im Jahre Willy mag das noch in Ordnung gewesen sein, aber 84 Monate vor der Jahrtausendwende darf man sich eigentlich selbst von einem preiswerten Computerspiel etwas flexiblere Helden erwarten, oder?

Besagter Held ist hier nicht etwa Baron Frankenstein, sondern sein Diener Egor (laut Anleitung halb Mensch, halb Monster und Vollidiot), der auf der Suche nach Körperteilen und ähnlich schönen Dingen im Auftrag seines Chefs das Schloß und den umliegenden Wald abgrast. Das tut er in bildweise umgeschalteten Grafiken, in denen es nur so wimmelt von Gespenstern, Untoten, Ratten und herrenlosen Füßen. Kein große Sache, denn einen Großteil der Gegner und Landschaftselemente kennt man bereits von anderen Spielen. Na, immerhin kann Frankenstein mit einer pflegeleicht-simplen Sticksteuerung, annehmbarem Sound und einigen netten Features aufwarten - so dient etwa ein Angstmesser ("Frightometer") als Energie anzeige, die Egor mittels der herumstreunenden Mädchen wieder bis zum Maximalausschlag aufladen soll!

Nichtsdestotrotz wird das Game selbst für den steinigsten Frankenstein bald langweilig, wer ohne Reue Geld sparen will, sollte doch lieber einen Blick auf unsere Budget-Bühne werfen. (mm)

Amiga Joker, Februar 1993

FRANKENSTEIN
(ZEPPELIN)
JUMP & RUN

45%

"GRUSELIG"
Amiga Joker
GRAFIK
ANIMATION
MUSIK
SOUND-FX
HANDHABUNG
DAUERSPASS
58%
50%
54%
46%
61%
42%
FÜR GEÜBTE
PREIS DM 24,-
SPEICHERBEDARF
DISKS/ZWEITFLOPPY
HD-INSTALLATION
SPEICHERBAR
DEUTSCH
512 KB
1/NEIN
NEIN
NEIN
NEIN

 

hinzugefügt: February 20th 2017
Magazin: AJ
Punkte: 1  
Hits: 714
Sprache: german


Reviews ©