JokerArchiv.de

Allgemein:
· Home
· Impressum
· Disclaimer
· Feedback
· Statistik
· JokerArchiv
· Links

Datenbanken:

Interaktiv:
· Forum
 
Verschiedenes:

 

Ausgaben Archiv

<AMIGA JOKER>
- Jahrgang 1989
- Jahrgang 1990
- Jahrgang 1991
- Jahrgang 1992
- Jahrgang 1993
- Jahrgang 1994
- Jahrgang 1995
- Jahrgang 1996

<PC-JOKER>
- Jahrgang 1991
- Jahrgang 1992
- Jahrgang 1993
- Jahrgang 1994
- Jahrgang 1995 (09/10)
- Jahrgang 1996 

- Jahrgang 1997 (09/12)
- Jahrgang 1998 (09/12)
- Jahrgang 1999 (05/12)
- Jahrgang 2000 (04/12)
- Jahrgang 2001 (02/02)


<AJ Sonderhefte>
- Nr 1: Simulationen
- Nr 2: Poster & Lösungen
- Nr 3: Rollenspiele
- Nr 4: Adventures
- Nr 5: Strategie
 

<Multimedia Joker>
 

------[ Ausgabenzähler ]------

- Amiga Joker          : 72 von 72

- PC Joker               : 74 von 96

Sonderhefte          : 05 von 05

- Multimedia Joker   : 11 von 15

- Hit-Collection        : 02 von 02

Megablast             : 03 von 06

---[ Total: 167 Hefte Online ]--

--------[ Testberichte ]--------

- Amiga Joker          :  440

Amiga-Joker Info

Amiga Joker:
·
 Allgemeine Informationen

Inside Amiga Joker:
· Die Redaktion
· User Club

· Dr.Freak
· JokerShop
· AJ-Poster
· Leserbriefe

Extras:
· Amiga vs SuperNES
· Power Konsolen 
· Betriebsgeheimnis
· Amiga Joker Comic 
· Sonstiges 

 

Sonderhefte

Allgemein:
- Allgemeine Infos

Joker Verlag:
Adventures
- Rollenspiele
Simulationen
Strategie
Poster & Lösungen
Megablast
Insider
- Online Kompakt
- MultiMedia
- Hit Collection

Media Verlag:
Trumpf Game

PC Joker

Allgemein:
· Allgemeine Infos

· Inside PC-Joker
· Redakteure

· Interview mit Michael
· Videoarchiv

Extras:
· Abschiedsbrief JV
· Letzes Impressum
· Letze Ausgabe


Review-Archiv:
· Index

PC Joker(M Verlag)

Allgemein:
· Allgemeine Infos

· Inside PC-Joker(MV)
· Redakteure

· Leserbriefe

Ausgaben:(Review)
· 04/2003
· 06/2003
· 08/2003
· 10/2003
· 12/2003
· 01/2004
· 02/2004
· 03/2004(Letzte Ausgabe)

Crack

Geschichte:
· Entwicklung der Scene
· Normale Menschen?!

Sounds und mehr:
· Chiptunes
· Cracktros

Die Gruppen:
· Entwicklung
· Gruppen Amiga
· Gruppen C64
· Gruppen PC
· Gruppen Konsolen

Gut und Böse:
· Demo Szene
· Cracker Szene

Zugriffe
Wir hatten
Seitenzugriffe seit
September 28, 2001

Fast Break vs Omni-Play

Fast Break logo   &   Omni-play Basketball logo

<table bgcolor="#000000" cols="1 rows=" 1"="" width="100%" style="font-family: arial;">

Zwei gänzlich unterschiedliche Basketball-Spiele werben zur Zeit um die Gunst der Amiga-Sportspiel-Fans: Das mehr strategisch angehauchte „Omniplay“ von SportTime steht dem actionbetonten „Fast Break“ von Accolade gegenüber. Wer bietet mehr fürs Geld?
Fast BreakBeim Öffnen der Verpackung fordert Omni-Play neben zwei Disketten immerhin ein 60 Seiten starkes Handbuch samt Anweisung zur Installation auf Festplatte zutage, während Fast Break-Besitzer sich mit einem dürftigen Anleitungsheftchen und nur einer Disk zufrieden geben müßen.

Dafür steht Fast Break auch komplett im Speicher - das komplexere Activision-Game hingegen schreit gerade zu nach einer Hard Disk (oder zumindest einem Zweitlaufwerk), da sonst eine kleine Wechsel-Orgie angesagt ist. Aber Vorsicht: Wer nicht mindestens 1 MB vorzuweisen hat, muss sowohl auf den Genuss eines Zweitlaufwerks als auch auf eine implantierte Show im Cinemaware-Stil (zwei hübsch animierte Kommentatoren geben dem Spieler Tips in Comic-Manier) verzichten. Man sieht schon, beide Programme gehen die Thematik auf sehr unterschiedlichem Wege an. Spätestens beim Anblick der Menüs wird dieser Eindruck zur Gewissheit:

Omni-Play bietet eine überreiche Auswahl an einstellbaren Optionen: vom Ein- bzw. Zweispielermodus über die Möglichkei, einzelne Cracks zu kaufen oder zu trainieren, bis zur Wahl der Liga, in der man antreten möchte, läßt sich vieles ein-, ab- oder verstellen. Besonders gelungen: Vor jedem Spiel bietet sich die Möglichkeit, mittels Joystick selbst in das Geschehen einzugreifen, oder sich auf die strategische Komponente zu beschränken und die „Knochenarbeit“ dem Rechner zu überlassen. Umgekehrt funktioniert die Angelegenheit natürlich auch – ganz große Faulpelze können sogar den Amiga ganz für sich spielen lassen!

Omni-Play BasketballVöllig anders Fast Break: Bis auf die Spielermodi, die Spieldauer (drei bis zwölf Minuten pro Viertel), und mit welchem von drei Athleten man antreten möchte, kann hier fast nicht verändert werden. Es geht also um Action pur. Nur leider hapert es mit der Ausführung: Spärlich animierte Mager-grafik und vor allem der nervtötende Sound (die Nike-Schuhe, für die schon in der Loadingscreen Schleichwerbung gemacht wird, quietschen furchtbar!) verderben den Spaß am Körbe werfen.

Bei Omni-Play hingegen kommt neben dem Football Manager-ähnilichen Listen-Gerangel auch das Gameplay nicht zu kurz. Kleine, aber sehr flüssig animierte Spieler und ein satter Digi-Sound (Stereo auf volle Power drehen!) machen das Game zum reinen Sportspiel-Vergnügen. Leider ist es manchmal etwas schwierig, den gerade aktiven Spieler im Auge zu behalten, da das Programm durch nichts erkennen läßt, welcher der fünf Jungs das nun im Moment ist. Hier hätte ein Wechsel der Trikotfarbe oder ein kleiner Pfeil auf den betreffenden Spieler wahre Wunder gewirkt. Auch ist es Schade, daß das Game bislang nur im amerikanischen NTSC-Format erhältlich ist, was bei unseren deutschen PAL-Amigas häßliche Cinemascopestreifen auf den Schirm zaubert.

Zusammenfassend kann man jedoch sagen, daß Omniplay auf jeden Fall das ausgereiftere Basketball-Spiel ist. Das zusätzliche strategische Element mit seinen unzähligen Möglichkeiten fesselt den Spieler für viele Stunden an den Computer. Das Programmierteam „SportTime“ das sich ja bereits mit „Indoor Sports“ und „Superstar Icehockey“ einen Namen geschaffen hat, hat hier eine richtige Sport-Simulation geschaffen; Zusatzmodule mit weiteren Ligen sollen bald folgen. Fast Break hingegen kann nur Spielern empfohlen werden, die sich nicht lange mit einem Programm auseinandersetzen möchten, sondern auf der Suche nach einem Basketball-Spiel sind, das sie nach fünf Minuten beherrschen, ohne ein dickes Anleitungsbuch wälzen zu müssen. Die Entscheidung sollte also eigentlich nicht schwer fallen... (mm)

Amiga Joker, November 1989

amiga joker
Fast Break
Grafik: 58%
Sound: 36%
Handhabung: 68%
Motivation: 62%

Gesamt:
Für Anfänger
56%
Preis: ca 75,- dm
Hersteller: Accolade
Bezug: Computershop Gamesworld
Landsberger Stre. 135
8000 München 2
Tel: 0 89 /5 02 24 63

Spezialität: Einfaches, aber relativ anwenderfreundliches Sportspiel. Wenn der Sound zu gewaltig nervt, F4 drücken!

amiga joker

Omni-Play
Grafik: 79%
Sound: 71%
Handhabung: 64%
Motivation: 82%

Gesamt:
Für Fortgeschrittene
74%
Preis: ca 69,- dm
Hersteller: SportTime
Bezug: Computershop Gamesworld
Landsberger Stre. 135
8000 München 2
Tel: 0 89 /5 02 24 63

Spezialität: Umfangreiche und komplexe Sportsimulation. Wer in den vollen Genuss aller Funktionen kommen will, sollte über einen perfekt ausgerüsteten Amiga verfügen: Am besten zwei Laufwerke plus Festplatte und mindestens 1 MB.

 


 

 

hinzugefügt: May 11th 2015
Magazin: AJ
Punkte: 1  
Hits: 592
Sprache: german


Reviews ©