JokerArchiv.de

Allgemein:
· Home
· Impressum
· Datenschutzerklärung
· Feedback
· Statistik
· JokerArchiv
· Links

Datenbanken:

Interaktiv:
· CBR Dateiformat
 
Verschiedenes:

 

Sonderhefte

Allgemein:
- Allgemeine Infos

Joker Verlag:
Adventures
- Rollenspiele
Simulationen
Strategie
Poster & Lösungen
Megablast
Insider
- Online Kompakt
- MultiMedia
- Hit Collection

Media Verlag:
Trumpf Game

Amiga-Joker Info

Amiga Joker:
·
 Allgemeine Informationen

Inside Amiga Joker:
· Die Redaktion
· User Club

· Dr.Freak
· JokerShop
· AJ-Poster
· Leserbriefe

Extras:
· Amiga vs SuperNES
· Power Konsolen 
· Betriebsgeheimnis
· Amiga Joker Comic 
· Sonstiges 

 

PC Joker

Allgemein:
· Allgemeine Infos

· Inside PC-Joker
· Redakteure

· Interview mit Michael
· Videoarchiv

Extras:
· Abschiedsbrief JV
· Letzes Impressum
· Letze Ausgabe


Review-Archiv:
· Index

PC Joker(M Verlag)

Allgemein:
· Allgemeine Infos

· Inside PC-Joker(MV)
· Redakteure

· Leserbriefe

Ausgaben:(Review)
· 04/2003
· 06/2003
· 08/2003
· 10/2003
· 12/2003
· 01/2004
· 02/2004
· 03/2004(Letzte Ausgabe)

Crack

Geschichte:
· Entwicklung der Scene
· Normale Menschen?!

Sounds und mehr:
· Chiptunes
· Cracktros

Die Gruppen:
· Entwicklung
· Gruppen Amiga
· Gruppen C64
· Gruppen PC
· Gruppen Konsolen

Gut und Böse:
· Demo Szene
· Cracker Szene

Zugriffe
Wir hatten
Seitenzugriffe seit
September 28, 2001

Extase

Extase logo

Die meisten von uns haben nur eine Freundin mit elektronischen Innenleben, und die heißt Amiga. Cryo, ein neues Softwarehaus aus Frankreich, will uns nun zum Seitensprun verführen – lohnt es, fremdzugehen?

ExtaseHier dreht sich alles um einen weiblichen Androiden, dem ein paar Viren die Birne verstopft haben. Um der Robo-Braut Leben einzuhauchen, müssen mehrere Stromimpulse gleichzeitig über ein Netz aus Leiterbahnen (mit Weichen, Sicherungen, etc.) das Zentrum des Blechköpfchens erreichen.

Damit der Saft fließt, macht man sich daran, acht Level lang im Stil von "Pipemania" die Leterbahnen zu reinigen, Weichen zu stellen, defekte Sicherungen zu ersetzen und Viren zu killen. Und zwar möglichst flott, denn der gleichzeitig spielende Gegner (Mensch oder Amiga) verfolgt dasselbe Ziel. Damit es ein bißchen spannender wird, darf man auch beim Kontrahenten mitmischen und ihm seine Weichen verstellen, Sicherungen klauen, usw.

Das ausgeklügelte Prinzip hätte zwar durchaus Suchtqualitäten, nur leider nicht mit einer derart unpräzisen Steuerung. Dabei wäre die Grafik für ein Game dieser Art ja noch ganz nett, der Sound ist gar richtig gelungen – durch ein interaktives Musiksystem werden die Aktionen der Spieler in die Hintergrundmusik mit eingebaut. Aber so oder so: Acht Level sind einfach viel zu wenig, besonders, wenn sie einem praktisch alle im Demo-Modus vorgemacht werden! Bei mir jedenfalls konnte Extase leider keine Extase hervorrufen – aber immerhin haben die Jungs von Cryo in ihrem Erstlingswerk ganz gute Ansätze gezeigt. (Werner Ponikwar)

Amiga Joker, November 1990

Amiga Joker
Extase
Grafik: 62%
Sound: 76%
Handhabung: 55%
Spielidee: 75%
Dauerspaß: 39%
Preis/Leistung: 50%

Red. Urteil: 44%
Variabel
Preis: ca 69,- dm
Hersteller: Cryo
Bezug: Rushware

Spezialität: Drei Schwierigkeitsstufen, wahlweise Stick-, Maus- oder Tastatur-Steuerung. Highscores werden gesaved, nach dem vierten Level gibt es ein Paßwort.

 

hinzugefügt: March 12th 2015
Magazin: AJ
Punkte: 1  
Hits: 1022
Sprache: german


Reviews ©