JokerArchiv.de

Allgemein:
· Home
· Impressum
· Datenschutzerklärung
· Feedback
· Statistik
· JokerArchiv
· Links

Datenbanken:

Interaktiv:
· CBR Dateiformat
 
Verschiedenes:

 

Sonderhefte

Allgemein:
- Allgemeine Infos

Joker Verlag:
Adventures
- Rollenspiele
Simulationen
Strategie
Poster & Lösungen
Megablast
Insider
- Online Kompakt
- MultiMedia
- Hit Collection

Media Verlag:
Trumpf Game

Amiga-Joker Info

Amiga Joker:
·
 Allgemeine Informationen

Inside Amiga Joker:
· Die Redaktion
· User Club

· Dr.Freak
· JokerShop
· AJ-Poster
· Leserbriefe

Extras:
· Amiga vs SuperNES
· Power Konsolen 
· Betriebsgeheimnis
· Amiga Joker Comic 
· Sonstiges 

 

PC Joker

Allgemein:
· Allgemeine Infos

· Inside PC-Joker
· Redakteure

· Interview mit Michael
· Videoarchiv

Extras:
· Abschiedsbrief JV
· Letzes Impressum
· Letze Ausgabe


Review-Archiv:
· Index

PC Joker(M Verlag)

Allgemein:
· Allgemeine Infos

· Inside PC-Joker(MV)
· Redakteure

· Leserbriefe

Ausgaben:(Review)
· 04/2003
· 06/2003
· 08/2003
· 10/2003
· 12/2003
· 01/2004
· 02/2004
· 03/2004(Letzte Ausgabe)

Crack

Geschichte:
· Entwicklung der Scene
· Normale Menschen?!

Sounds und mehr:
· Chiptunes
· Cracktros

Die Gruppen:
· Entwicklung
· Gruppen Amiga
· Gruppen C64
· Gruppen PC
· Gruppen Konsolen

Gut und Böse:
· Demo Szene
· Cracker Szene

Zugriffe
Wir hatten
Seitenzugriffe seit
September 28, 2001

Drop-it

 

Mit Klötzen gekleckert?

Drop It

Neue Gesichter sieht man ja immer gerne - besonders, wenn sie mit einem neuen Spielchen einhergehen. Und ganz besonders natürlich, wenn das Spielchen zum Taschengeldtarif feilgeboten wird!

Drop ItDer neue Mann am Markt heißt Peter Hölterhoff, seine (ebenfalls neue) Firma PEGAH-Soft. Sein Denkspielchen ist natürlich auch neu, damit finden die Neuigkeiten allerdings ein abruptes Ende - Drop it bietet letzten Endes nur die 773ste Steinerei. Besondere Besonderheiten such man leider vergeblich: Ein Brett aus 11 x 14 = 156 Feldern soll von ein bis zwei Tüftlern mit bunten Klötzchen gefüllt werden, die dank sechs verschiedene Symbolen in insgesamt 60 Modellen verfügbar sind.

Aber hallo, das beginnt sich ja verdächtig nach "Ishido" anzuhören?! Richtig, und (fast) genauso geht es auch weiter: Sechs Steine liegen von vornherein auf dem Brett, vier in den Ecken und zwei in der Mitte. Alle weiteren erscheinen nun am rechten Screenrand und sind möglichst flott und möglichst neben/über/unter einem Gegenstück zu plazieren. Das gleiche Symbol als Nachbar bringt ebenfalls Punkte, und notfalls ist auch dieselbe Farbe nicht ganz umsonst. Wer eine Gruppe aus drei, vier oder gar fünf übereinstimmenden Steinchen zustandebringt, kassiert besonders viele Points, und sobald das Brett voll ist, hat der Bessere gewonnen.

Eine gerade ausreichende Optik, dreikommasieben FX und die ordentliche Maussteuerung (als zweiter Player muß man allerdings "gegen" den Stick kämpfen) ergeben zusammen mit dem Variablen Zeitlimit zwar eine recht nette Tüftelei, aber "Ishido" ist doch viel optionsreicher und überhaupt um Klassen besser. Dafür ist Drop It halt billiger... (jn)

Amiga Joker, Januar 1992

Amiga Joker
Drop It
Grafik: 28%
Sound: 11%
Handhabung: 61%
Spielidee: 44%
Dauerspaß: 50%
Preis/Leistung: 46%

Red. Urteil: 46%
Variabel
Preis: ca. 40,- DM
Hersteller: PeGAH-Soft
Genre: Strategie

Spezialität: Voller PAL-Screen, deutsche Anleitung auf der Disk, Highscores werden gesaved.

 

hinzugefügt: February 17th 2015
Magazin: AJ
Punkte: 1  
Hits: 1220
Sprache: german


Reviews ©