JokerArchiv.de

Allgemein:
· Home
· Impressum
· Datenschutzerklärung
· Feedback
· Statistik
· JokerArchiv
· Links

Datenbanken:

Interaktiv:
· CBR Dateiformat
 
Verschiedenes:

 

Sonderhefte

Allgemein:
- Allgemeine Infos

Joker Verlag:
Adventures
- Rollenspiele
Simulationen
Strategie
Poster & Lösungen
Megablast
Insider
- Online Kompakt
- MultiMedia
- Hit Collection

Media Verlag:
Trumpf Game

Amiga-Joker Info

Amiga Joker:
·
 Allgemeine Informationen

Inside Amiga Joker:
· Die Redaktion
· User Club

· Dr.Freak
· JokerShop
· AJ-Poster
· Leserbriefe

Extras:
· Amiga vs SuperNES
· Power Konsolen 
· Betriebsgeheimnis
· Amiga Joker Comic 
· Sonstiges 

 

PC Joker

Allgemein:
· Allgemeine Infos

· Inside PC-Joker
· Redakteure

· Interview mit Michael
· Videoarchiv

Extras:
· Abschiedsbrief JV
· Letzes Impressum
· Letze Ausgabe


Review-Archiv:
· Index

PC Joker(M Verlag)

Allgemein:
· Allgemeine Infos

· Inside PC-Joker(MV)
· Redakteure

· Leserbriefe

Ausgaben:(Review)
· 04/2003
· 06/2003
· 08/2003
· 10/2003
· 12/2003
· 01/2004
· 02/2004
· 03/2004(Letzte Ausgabe)

Crack

Geschichte:
· Entwicklung der Scene
· Normale Menschen?!

Sounds und mehr:
· Chiptunes
· Cracktros

Die Gruppen:
· Entwicklung
· Gruppen Amiga
· Gruppen C64
· Gruppen PC
· Gruppen Konsolen

Gut und Böse:
· Demo Szene
· Cracker Szene

Zugriffe
Wir hatten
Seitenzugriffe seit
September 28, 2001

Curse of Ra

Curse of Ra logo

Was soll man groß Neues sagen, über ein Knobelspielchen mit Steinpaaren zum Wegklicken? Vielleicht, daß Rainbow Arts das übliche Fernost-Design gegen ein alägyptisches Outfit eingetauscht hat…

The Curse of RaDie eher nichtssagenden Hintergrundgrafiken im Pharaonen-Look sind denn auch das augenfälligste Unterscheidungsmerkmal gegenüber der Steinchen-Konkurrenz ("Shanghai", "Sarakon", etc.). Aber auch sonst hat man sich bemüht, das nicht mehr ganz taufrische Grundprinzip durch neue Spielelemente aufzupeppen. Damit sich die Steinpaare entfernen lassen, müssen beide Teile auf einer (waagrechten oder senkrechten) Linie liegen. Da sie das in den seltensten Fällen von Haus aus tun, müssen sie zuerst verschoben werden. Damit nicht genug: Einige Steine haben spezielle Eigenschaften; sie sind unbeweglich, "rutschig", zerbröckeln eim Darübergehen oder fungieren als Teleporter. Für besonders Nervenstarke gibt es einen "Actionmodus", bei dem es unter verschärften Bedingungen zur Sache geht – mit Zeitlimit, tödlichen Abgründen, begrenzter Zahl an Leben usw.

Optisch bieten derlei Knobelspiele ja meist wenig Abwechslung. RA macht da keine Ausnahme – ägyptische Symbolik, wohin das Auge blickt. Der Sound: Angenehm ruhige Begleitmusik und ein paar sparsame Effekte. Ausgesprochen nervig ist die Joysticksteuerung: der Pointer kann oft nur mit viel gutem Zureden positioniert werden. Besonders in den hoheren Leveln des Actionmodus hat man damit seine liebe Not! Davon abgesehen ist RA ein amüsanter Zeitvertrieb für begeisterte Tüftler – Otto Normaluser wird die über 100 (sehr ähnlichen) Level wohl nicht so sehr zu schätzen wissen. (od)

Amiga Joker, Januar 1990

Amiga Joker
RA
Grafik: 64%
Sound: 69%
Handhabung: 51%
Spielidee: 55%
Dauerspaß: 68%
Preis/Leistung: 66%

Red. Urteil: 68%
Für Fortgeschrittene
Preis: ca 69,- DM
Hersteller: Rainbow Arts
Bezug: Funtastic

Spezialität: Für jeden gelösten Level gibt es ein Passwort. Mit dem eingebauten Editor kann man zusátzlich eigene Level zusammenbasteln.

 

hinzugefügt: October 31st 2013
Magazin: AJ
Punkte: 1  
Hits: 1055
Sprache: german


Reviews ©