JokerArchiv.de

Allgemein:
· Home
· Impressum
· Datenschutzerklärung
· Feedback
· Statistik
· JokerArchiv
· Links

Datenbanken:

Interaktiv:
· CBR Dateiformat
 
Verschiedenes:

 

Sonderhefte

Allgemein:
- Allgemeine Infos

Joker Verlag:
Adventures
- Rollenspiele
Simulationen
Strategie
Poster & Lösungen
Megablast
Insider
- Online Kompakt
- MultiMedia
- Hit Collection

Media Verlag:
Trumpf Game

Amiga-Joker Info

Amiga Joker:
·
 Allgemeine Informationen

Inside Amiga Joker:
· Die Redaktion
· User Club

· Dr.Freak
· JokerShop
· AJ-Poster
· Leserbriefe

Extras:
· Amiga vs SuperNES
· Power Konsolen 
· Betriebsgeheimnis
· Amiga Joker Comic 
· Sonstiges 

 

PC Joker

Allgemein:
· Allgemeine Infos

· Inside PC-Joker
· Redakteure

· Interview mit Michael
· Videoarchiv

Extras:
· Abschiedsbrief JV
· Letzes Impressum
· Letze Ausgabe


Review-Archiv:
· Index

PC Joker(M Verlag)

Allgemein:
· Allgemeine Infos

· Inside PC-Joker(MV)
· Redakteure

· Leserbriefe

Ausgaben:(Review)
· 04/2003
· 06/2003
· 08/2003
· 10/2003
· 12/2003
· 01/2004
· 02/2004
· 03/2004(Letzte Ausgabe)

Crack

Geschichte:
· Entwicklung der Scene
· Normale Menschen?!

Sounds und mehr:
· Chiptunes
· Cracktros

Die Gruppen:
· Entwicklung
· Gruppen Amiga
· Gruppen C64
· Gruppen PC
· Gruppen Konsolen

Gut und Böse:
· Demo Szene
· Cracker Szene

Zugriffe
Wir hatten
Seitenzugriffe seit
September 28, 2001

Crime City

Hol einer Papa aus dem Knast...

Crime City logo

Privatschüffler wie Harry White leben auch im neuen Detektiv-Adventure von Interactive Fantasy Fiction gefährlich! Zwar wird nicht White erschossen, sondern sein Freund - aber dafür nimmt ihn die Staatsgewalt postwendend als Tatverdächtigen in Haft!

Crime CityZiemlich scheußliche Lage, zumal der einzige, der jetzt vielleicht noch die Unschuld von Sir Henry nachweisen kann, dessen ziemlich abgehalfterter Sohn Steven ist. In der Rolle von Stevie-Boy startet man seine Ermittlungen von Papis Büro aus: Der Rechner auf dem Schreibtisch steht dabei nicht nur mit wichtigen Informationen zur Seite, man kann über ihn auch in den Aktienhandel einsteigen (Geld regiert die Welt!) oder sich im späteren Verlauf durch den Polizeicomputer hacken.

Natürlich soll und muss man Leute verhören (Multiple Choice-Verfahren), verschiedene interessante Orte im Städtchen besuchen. Verdächtige beschatten oder die Freundin bzw. Mutter mit heiklen Aufträgen betrauen - ja, man kann sogar in Rollenspielmanier gegen Cash bestimmte Fähigkeiten aufbessern lassen! Allzu hohe Ansprüche stellt die actionfreie, aber manchmal ganz witzige Mausklick-Detektei indessen nicht; hier sind eher Knobler gefordert, die das Game nicht gleich zum Lebensinhalt machen wollen. Rein optisch ist wenig Überwältigens dabei, und ein paar Ungereimtheiten gibt es auch zu vermelden, so ist die Freundin z.B. manchmal unter zwei verschiedenen Telefonnummern gleichzeitig erreichbar. Aber die Steuerung geht voll in Ordnung, und die seltenen Musikstücke bzw. FX sind immerhin erträglich. Fazit: Für ein kleines Tänzchen zwischendurch ist dieser Kriminal-Tango allemal gut. (jn)

Amiga Joker, März 1992

Amiga Joker
Crime City
Grafik: 43%
Sound: 34%
Handhabung: 76%
Spielidee: 62%
Dauerspass: 64%
Preis/Leistung: 51%

Red. Urteil: 60%
Für Anfänger
Preis: ca. 99,- DM
Hersteller: Interactive Fantastic Fiction
Genre: Abenteuer

Spezialität: Sauber übersetzte Screentexte und deutsche Anleitung.

 

hinzugefügt: October 31st 2013
Magazin: AJ
Punkte: 1  
Hits: 1084
Sprache: german


Reviews ©