JokerArchiv.de

Allgemein:
· Home
· Impressum
· Datenschutzerklärung
· Feedback
· Statistik
· JokerArchiv
· Links

Datenbanken:

Interaktiv:
· CBR Dateiformat
 
Verschiedenes:

 

Sonderhefte

Allgemein:
- Allgemeine Infos

Joker Verlag:
Adventures
- Rollenspiele
Simulationen
Strategie
Poster & Lösungen
Megablast
Insider
- Online Kompakt
- MultiMedia
- Hit Collection

Media Verlag:
Trumpf Game

Amiga-Joker Info

Amiga Joker:
·
 Allgemeine Informationen

Inside Amiga Joker:
· Die Redaktion
· User Club

· Dr.Freak
· JokerShop
· AJ-Poster
· Leserbriefe

Extras:
· Amiga vs SuperNES
· Power Konsolen 
· Betriebsgeheimnis
· Amiga Joker Comic 
· Sonstiges 

 

PC Joker

Allgemein:
· Allgemeine Infos

· Inside PC-Joker
· Redakteure

· Interview mit Michael
· Videoarchiv

Extras:
· Abschiedsbrief JV
· Letzes Impressum
· Letze Ausgabe


Review-Archiv:
· Index

PC Joker(M Verlag)

Allgemein:
· Allgemeine Infos

· Inside PC-Joker(MV)
· Redakteure

· Leserbriefe

Ausgaben:(Review)
· 04/2003
· 06/2003
· 08/2003
· 10/2003
· 12/2003
· 01/2004
· 02/2004
· 03/2004(Letzte Ausgabe)

Crack

Geschichte:
· Entwicklung der Scene
· Normale Menschen?!

Sounds und mehr:
· Chiptunes
· Cracktros

Die Gruppen:
· Entwicklung
· Gruppen Amiga
· Gruppen C64
· Gruppen PC
· Gruppen Konsolen

Gut und Böse:
· Demo Szene
· Cracker Szene

Zugriffe
Wir hatten
Seitenzugriffe seit
September 28, 2001

Clystron

Clystron logo

Das Diskmag "Amiga Fun" ist meist eine gute Adresse, wenn man viel Spielspaß für wenig Geld sucht. Die Magerballerei der jüngsten Ausgabe hatte für wenig Geld allerdings auch herzlich wenig Spaß zu bieten..

ClystronWas am Umschlag als "Nervenzerfetzende Arcade-Action" angepriesen wird, entpuppt sich am Screen als Plattform-Langweiler der übelsten Sorte: Man kontrolliert einen Cyborg, der auf einer High-Tech-Welt ausgesetzt wurde und nun acht Maschinenteil finden muß, die ihm die Heimreise ermöglichen. Dazu kann er laufen, springen und ballern, womit er ja bestens gerüstet scheint. Doch der Schein trügt, denn die Waffe ist nur während des Laufens einsatzbereit, nicht aber im Stillstand oder Sprung! Folglich muß man seinen Gegnern (Robbis in den verschiedensten Formen und Farben) oft direkt in die Arme rennen, um sie überhaupt beharken zu können. Das nicht vorhandene Scrolling gibt der kaum vorhandenen Motivation dann den Rest, weil man den Feinden beim Eintritt ins neue Bild meist ein weiteres Mal schuldlos in die Quere kommt.

Und wenn ein Gameplay mal derart vermurkst wurde, hilft alles nix mehr – weder, daß der Energiebalken einige Treffer wegsteckt, daß Munition und Extrawaffen zum Aufsammeln bereitliegen, daß man mit Granaten und Smartbombs um sich werfen kann, noch, daß Aufzüge, bewegliche Plattformen und Laserbarrieren für etwas Abwechslung sorgen. Selbst die sehenswerte Grafik und die nette Soundbegleitung können das Spiel nicht retten, zumal es ohnehin nur mit Mühe zum Laufen zu bringen ist. Auf der einen Hälfte unserer Test-Amigas verweigerte Clystron die Arbeit gleich ganz, auf der anderen traktierte es den User bei jedem Start minutenlang mit Grußtexten, die sich nicht bzw. Nur mit viel Glück und Timing abbrechen ließen. Na ja, vielleicht war der Ausdruck "Nervenzerfetzend" ja einfach ganz anders gemeint, als wir uns das in unserer Naivität vorgestellt haben... (rl)

Amiga Joker, Oktober 1993

CLYSTRON
(CT-VERLAG)
DISKETTEN-MAGAZIN
19%
"ÜBEL"
Amiga Joker
GRAFIK
ANIMATION
MUSIK
SOUND-FX
HANDHABUNG
DAUERSPAß
62%
49%
68%
62%
18%
11%
FÜR FORTGESCHRITTENE
PREIS DM 19,80
SPEICHERBEDARF
DISKS/ZWEITFLOPPY
HD-INSTALLATION
SPEICHERBAR
DEUTSCH
512 KB
1/NEIN
NEIN
NEIN
ANLEITUNG

 

hinzugefügt: October 30th 2013
Magazin: AJ
Punkte: 1  
Hits: 873
Sprache: german


Reviews ©