JokerArchiv.de

Allgemein:
· Home
· Impressum
· Datenschutzerklärung
· Feedback
· Statistik
· JokerArchiv
· Links

Datenbanken:

Interaktiv:
· CBR Dateiformat
 
Verschiedenes:

 

Sonderhefte

Allgemein:
- Allgemeine Infos

Joker Verlag:
Adventures
- Rollenspiele
Simulationen
Strategie
Poster & Lösungen
Megablast
Insider
- Online Kompakt
- MultiMedia
- Hit Collection

Media Verlag:
Trumpf Game

Amiga-Joker Info

Amiga Joker:
·
 Allgemeine Informationen

Inside Amiga Joker:
· Die Redaktion
· User Club

· Dr.Freak
· JokerShop
· AJ-Poster
· Leserbriefe

Extras:
· Amiga vs SuperNES
· Power Konsolen 
· Betriebsgeheimnis
· Amiga Joker Comic 
· Sonstiges 

 

PC Joker

Allgemein:
· Allgemeine Infos

· Inside PC-Joker
· Redakteure

· Interview mit Michael
· Videoarchiv

Extras:
· Abschiedsbrief JV
· Letzes Impressum
· Letze Ausgabe


Review-Archiv:
· Index

PC Joker(M Verlag)

Allgemein:
· Allgemeine Infos

· Inside PC-Joker(MV)
· Redakteure

· Leserbriefe

Ausgaben:(Review)
· 04/2003
· 06/2003
· 08/2003
· 10/2003
· 12/2003
· 01/2004
· 02/2004
· 03/2004(Letzte Ausgabe)

Crack

Geschichte:
· Entwicklung der Scene
· Normale Menschen?!

Sounds und mehr:
· Chiptunes
· Cracktros

Die Gruppen:
· Entwicklung
· Gruppen Amiga
· Gruppen C64
· Gruppen PC
· Gruppen Konsolen

Gut und Böse:
· Demo Szene
· Cracker Szene

Zugriffe
Wir hatten
Seitenzugriffe seit
September 28, 2001

Chaos Engine

Chaos Engine 1 logo

Es gibt kurze Verspätungen, und es gibt lange. Es gibt solche, wo sich das Warten gelohnt hat, und andere, wo man gar nicht erst gewartet hat. Und dann gibt es noch die Chaos-Machinerie der Bitmap Brothers...

Chaos Engine 1…wo mit der chaotischen Verspätung von über einem Jahr ein Spiel auftaucht, das so gelungen ist, dass man glatt noch ein paar Monate darauf warten würde, nur um es zocken zu dürfen!

Mit Zeit hat auch die Story zu tun, mit dem Roman "The Difference Machine" von William Gibson und Bruce Sterling trotz etlicher Ähnlichkeiten angeblich wenig: Im viktorianischen England durchbricht ein Wissenschaftler mit einer von ihm erdachten Maschine das Raum-Zeit-Gefüge, um die Menschheit in eine bestienbeladene Dimension zu verfrachten. Bevor man dem Chaoten nun das Handwerk legen kann, gilt es, am Charakterscreen ein digitales Alter Ego zu erwählen. Sechs Helden stellen sich zur Verfügung, wobei vom kampfgestählten Söldner bis zum grübellastigen Dottore jeder mit unterschiedlichen Waffen und Eigenschaften (Schnelligkeit, Ausdauer etc.) aufwartet. An ein Rollenspiel solltet Ihr jetzt aber dennoch nicht denken, schon eher an ein "Gauntlet" der Superlative...

Chaos Engine 1Das Schlachtfeld umfaßt vier multidirektional scrollende und in Level unterteilte Welten: das Geschehen ist stets von oben zu sehen. Solospielern wird ein rechnergesteuerter Kumpan zur Seite gestellt, im Team ballert man sich ohnehin gemeinsam durch die Wälder, Industrieanlagen oder Kellergewölbe. Aufgabe ist es, jeweils eine bestimmte Anzahl von "Knotenpunkten" durch Berührung zu aktivieren, wobei an phantasievollen Kanonenfutter ebensowenig Mangel herrscht wie an hilfreichen Extras, die für mehr Waffenpower, Landkarten, Smartbombs oder Zusatzleben gut sind. Derlei Goodies hält freilich auch der Shop am Ende mancher Abschnitte bereit, bloß muß dort halt mit barer Münze bezahlt werden - wie gut, daß Leistung hier über das anfängliche Startkapital hinaus finanziell honoriert wird.

Amiga Joker HitSoweit, so "Crack Down". Was den chaotischen Maschinisten trotz der bekannten Grundidee vom Durchschnitt abhebt, ist das grandiose Gameplay: Egal, ob man den kürzesten Weg durch die Landschaft wählt, alle Ecken genau auskundschaftet oder sich aufs Ballern konzentriert, stets gibt es versteckte Level-Ausgänge, Schlüssel zu geheimen Bonuskammern oder neue und interessante Gegnertaktiken zu entdecken. Sporadische Knobel-Einlagen sorgen dabei ebenso für Motivation wie die Bitmap-typische Grafik mit ihren perfekt animierten Sprites und den Pixelkunstwerken im Hintergrund. Fast noch beeindruckender ist die Begleitmusik, denn sie paßt sich in Tempo und Stil ständig der aktuellen Spielsituation an, so daß Gefechtspassagen von heißen Rhythmen und einsame Pfade von schmeichelnden Tönen beschallt werden.

Alles in allem haben die Bitmap Brothers mit Chaos Engine ihrer Sammlung an Klassikern wie "Xenon II", "Speedball" oder "Cadaver" ein weiteres Prunkstück hinzugefügt - was anderes hatten wir von den jungs auch gar nicht erwartet! (rl)

Amiga Joker, Februar 1993

THE CHAOS ENGINE
(RENEGADE/BITMAP BROS)
LABYRINTH - ACTION
85%
"MÖRDERISCH"
Amiga Joker
GRAFIK
ANIMATION
MUSIK
SOUND-FX
HANDHABUNG
DAUERSPAß
83%
86%
91%
80%
83%
86%
FÜR FORTGESCHRITTENE
PREIS DM 89,-
  <td width="125" valign="top" align="left size=" 1"="">SPEICHERBEDARF
DISKS/ZWEITFLOPPY
HD-INSTALLATION
SPEICHERBAR
DEUTSCH
1 MB
2/JA
NEIN
SPIELST.: CODES
ANLEITUNG

 


Chaos Engine 1 logo AGA
Die berühmten Bitmap Brothers haben hier eine Art “Super-Gauntlet“ vorgelegt, das in alle Richtungen scrollt und auch einige Rolli-Elemente vorweisen kann. In den vier von oben gezeigten Levels wimmelt es von lästigen Gegnern, versteckten Hintertürchen und kleinen Knobeleien – da hilt nur schneller schießen!


Weder das ausgetüftelte Gamedesign noch die stimmige Präsentation haben sich merklich verändert, auch die Paßwörter sind im Preis von 69 Schrauben immer noch mit drin. Folglich sind auch wir bei unser Meinung geblieben: Die Chaos machine ist ein Hit und verdient ihre 85 Prozent. (ms)

Amiga Joker, Januar 1994

hinzugefügt: September 15th 2013
Magazin: AJ
Punkte: 1  
Hits: 917
Sprache: german


Reviews ©